Alle Blogbeiträge

  • Haruspex

    Niemals, undenkbar, das ist ein vorübergehendes Phänomen und wird im Laufe der Zeit deutlich abflachen, meinten die Expert*innen von Zentralbank und Kommission. Aber so ganz wohl war einem dabei nicht. Zu unsicher die Lage, obwohl der Feind ganz klar identifizierbar und seine Strategie sehr durchsichtig war. Was tun? Gemunkelt hatte man schon lange. Aber erst Monate später wurde es zur Gewissheit, was die Tierschutzorganisation „Kippen eerst“ („Hühner zuerst“) schon lange vermutet hatte, wie die Generalsekretärin…

    Weiterlesen

  • Grande Dame

    Oder Grand Old Lady als Ehrenauszeichnung einer Frau, die in ihrem Leben Grosses geleistet hat, ob im Film, der Literatur, der Kunst oder etwas trivialer als Grande Dame des Opernballs, setzt zwei Dinge voraus, ein gewisses Alter, mit dem gemeinhin eine gewisse Weisheit und Milde verbunden ist im Unterschied zu dem durch Beeinträchtigung des logischen Denkens verbundenen Altersstarrsinn, sowie ein massstabsetzendes Können in der jeweiligen Profession. So meinte also jüngst eine Grande Dame des Journalismus…

    Weiterlesen

  • Madame Butterfly

    Das Festspiel in Europa mit seiner bis ins antike Griechenland reichenden Tradition, vom antiken Dionysoskult über die mittelalterlichen Mysterienspiele bis zu den Festspielen der Neuzeit als Mittel höfischer oder bürgerlicher Repräsentanz war seit dem 19. Jahrhundert kultureller sowie gesellschaftlicher Höhepunkt und damit beliebter Treffpunkt nicht nur der zahlreichen Kulturinteressierten, sondern auch von Adabeis aus aller Herren/Frauen Länder. Dementsprechend waren die Eröffnungsreden der jeweiligen Festspiele nicht nur Lokalkolorit transzendierendes Weiheritual, sondern für die gesamte Region und…

    Weiterlesen

  • Bertl der Barbar

    Zu einem überraschenden Geheimtreffen erscheinen soll dieser Tage der bekannte deutsche Waffenliebhaber Bertl der Barbar – bekannt geworden 2021 durch sein Rambo-Posing im Waffenkleid mit Helm noch vor dem Krieg in der Ukraine – beim österreichischen Bundespräsidenten in Wien.   Als Sohn eines Apothekerehepaars in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, schon in Kindesjahren mit Leidenschaft das auch in Österreich bei Kindern sehr beliebte „Räuber und Gendarm“ spielend, hatte der kleine Robert in jungen Jahren bald mittels scharfen Nachdenkens…

    Weiterlesen

  • Stellt’s meine Ross‘ in Stall

    Stellt’s meine Ross‘ in StallBald kriagn’s zum letzten MalA Sackerl Hafer und a Heu.Dann hängt’s das G’schirr an d’Wand,Bald kriag’ns a Halfterband,Dann kommt der Abschied für uns drei. …heisst es im berühmten Wienerlied von Savara/Wunsch, wenn es nach dem neuen Bundesminister für Tier- und Menschenschutz, dem Vorarlberger Johannes Rauch geht. „Alles nur Schall und Rauch“, sagen die Fiaker, wenn das Thema seit Jahren rechtzeitig vor der Sommerhitze hochkocht in Pferdefachjournalen wie dem Vienna Kurier und…

    Weiterlesen

  • Hi Olaf

    Du sprichst so wie viele deiner Freunde davon, dass Grenzen nicht gewaltsam verschoben werden dürfen. Da hast du recht, aber Du weisst ja, dass der Selenskij die Russen nicht mag und lieber eine ethnisch reine Krim und einen Donbass hätte, ukrainisch klarerweise.  Ihr müsst einen völkerrechtlich sauberen Genozid machen, dann ist das Problem gelöst, und ihr könnt ungestört Panzer liefern, und der Selenskij hat sein Territorium wieder und muss nicht in der U-Bahn hausen. Und…

    Weiterlesen

  • Pazifisten unter sich

    „Wir werden unsere laufende Militär- und Verteidigungshilfe für die Ukraine so lange wie nötig fortsetzen“ und notfalls noch jahrelang Waffen und militärische Ausrüstung liefern, heisst es in einer Erklärung der G7-Aussenminister, an der auch der ukrainische Aussenminister zeitweise teilgenommen hatte.  Niemand zweifelt daran, dass die Gruppe der sieben mächtigsten Industrienationen, die die Hälfte des weltweiten Bruttonationaleinkommens erwirtschaften, das leisten kann, stünden doch 43 Millionen Menschen nur einen Schritt vor einer Hungersnot angesichts steigender Nahrungsmittel-, Kraftstoff-…

    Weiterlesen

  • Die kleinen Prinzen und eine Prinzessin

    „Die Gründungsväter und -mütter Europas haben, aus den Trümmern und der Asche der Weltkriege, ein gewaltiges Werk errichtet. Frieden.“ Ursula von der Leyen, Präsidentin EU-Kommission, euronews, 16.07.2019  „Natürlich bedeutet eine Brutalisierung des Krieges auch, dass man in Quantität und Qualität der Waffenlieferungen zulegen muss.“ Robert Habeck, Bundeswirtschaftsminister, n-tv 15.04.2022  „Ich respektiere jeden Pazifismus und jede Haltung. Aber es muss den Bürgerinnen und Bürgern der Ukraine zynisch vorkommen, wenn ihnen gesagt wird, man solle sich gegen…

    Weiterlesen

  • Steirerblut

    Steirerbluat is koa Himbeersåft, wusste schon Hödlmoser mit seinem Hang zum Alkohol und zur Rauferei, bevor er die schöne Fani schwängert, ins Ausland nach Wien fährt, den Bürgermeister ohrfeigt, im Wirtshaus ein Blutbad anrichtet, ehe er schliesslich von seinem unehelichen Sohn Pepi erstochen wird, der auch der schönen Fani den Bauch aufschneidet und dann sich selbst richtet.  Es ist verständlich, dass sich die grausige Geschichte tief ins steirische Unterbewusstsein eingeprägt hat, ehe der Feldsteirer Werner…

    Weiterlesen

  • Die Nornen von der Ostseefront

    „Erpressung“, schrillte Brünnhilde Ursula im Berlaymont an der Rue de la Loi, dass die Mauern zitterten, Erpressung seien die Gaslieferstopps Russlands und ein klarer Verstoss gegen die EU-Sanktionen, sodass sich die kriegserprobten Götter vor Lachen den Bauch hielten und am Boden wanden. Selbst Joe Odin (Amer. Biden) musste schmunzeln, seiner geliebten Walküre Zorn Einhalt gebietend. „War is not a Lercherlschas“, zeigte sich der Göttervater auch des Wienerischen mächtig, seiner Lieblingswalküre den rechten Weg weisend. „Enduring Freedom,…

    Weiterlesen